Kelheim. Am 19. November wurde Maik Reeb aus der Klasse 6 der Eduard-Staudt-Schule Kelheim in Niederalteich zum stellvertretenden Bezirksschülersprecher aller niederbayeri­schen Förderschulen gewählt. Dadurch war Maik berechtigt, am Bezirksschülersprecher­coaching in Selb teilzunehmen.Gemeinsam mit Vertrauenslehrer Hr. Stadler fuhr Maik am Donnerstag, den 21. November, für die zweitägige Fortbildung nach Oberfranken. Der Jugend­liche lernte zu Beginn seine Schülersprecherkollegen aus allen sieben Regierungs­bezirken kennen. Darunter waren sechs der sieben Förderschwerpunkte (Hören, Lernen, Verhalten, Sprache, Motorik, geistige Entwicklung) vertreten. Im darauffolgenden Workshop studierte die Gruppe unter Anleitung von Frau Kaiser mit Hilfe dramaturgischer Mittel die Vorstellung ihrer Schulart ein. Dabei entstand eine beeindruckende Choreographie aus Bewegungs- und Sprachelementen. Den Schülern gelang es auf gut verständliche Weise das „Haus“ der Sonderpädagogik mit ihren verschiedenen Fachrichtungen vorzustellen. Zur Aufführung kommen wird diese Choreographie auf der Landesschülerkonferenz in München am dritten und vierten Dezember. Dadurch soll den Schülern aller anwesenden Schularten die Sonderpädagogik verständlich nähergebracht werden. Die Eduard-Staudt-Schule ist stolz auf ihren Schülersprecher Maik Reeb für sein großes Engagement für die Belange der Schülerinnen und Schüler in Niederbayern. ChJ

BILDER

DOWNLOAD

SPEISEN

ANFAHRT