Komm mit in die Natur und staune: „Die Wiese erforschen“

Die Wiese ist das Jahresthema des Heimat- und Sachunterricht der Diagnose- und Förderklasse 1/ 1A. Schon seit ein paar Wochen beobachten die Schüler Tiere und Pflanzen auf dem Gelände der Schule und konnten dabei Gänseblümchen, Löwenzahn, Hahnenfuß und Klee entdecken. Im Unterricht wurden Namen gelernt und der Aufbau der Blumen behandelt. Aber der Höhepunkt unseres Wiesenthemas war ein „Wiesen-Vormittag“ mit RADULA. Frau Schlosser und Frau Löx vom Bund Naturschutz waren unter dem Motto: „Warum in die Ferne schweifen, sieh das Gute liegt so Nah?“ zu Gast und erkundeten mit den Schülern die Wiese direkt gegenüber der Schule. Bei dieser Entdeckungsreise konnten die Schüler eigene Erfahrungen mit allen Sinnen machen: So suchten wir den längsten Grashalm, schmeckten am Sauerampfer, spielten eine Wiesenmemory, pusteten am Löwenzahn und wurden auch noch mit einer Wiesenbrotzeit in Form von Broten mit Löwenzahngelee und Sauerampfer belohnt.

Lernen nicht nur im Klassenzimmer, sondern auch in der freien Natur, begeisterte an diesem Vormittag die Schüler, denn dieser Unterricht ließ sie das Thema „Wiese“ unmittelbar erleben.

P1050084   P1050065   P1050073   P1050080   P1050082

Tag und Nacht im Auwald

Im Rahmen des Schulprojekts " Jugend- Wald- Holz-Wildnis-Nachhaltigkeit " unternahm die Ganztagsklasse 2/3 des SFZ Kelheim mit ihren Lehrerinnen Frau Huber und Frau Beck eine Erkundungstour in den Auwald an der Donau in Kelheim.

Diplombiologin Frau Linhard erläuterte den Kindern welche Körpertemperaturen Vögel haben und wie Tiere im Winter bei uns überleben.

Besonders interessant fanden die Kinder die Spuren des Bibers. Die Fraßspuren zeichneten sie auf Papier. Dann erhielten die Schüler ein sog. Mäuschen, d.h. eine Filmdose mit heißem Wasser. Diese sollten sie an einem möglichst guten Platz verstecken.

Bei Einbruch der Dunkelheit entdeckten die Schüler den beeindruckenden Uhu (ausgestopft). Die Krallen des Uhus schätzten die Kinder als sehr gefährlich ein.

Gestärkt mit warmen Tee am Lagerfeuer suchten sie zum Abschluss ihr verstecktes Mäuschen. Frau Linhard überprüfte dann mit einem Messgerät die Wassertemperatur. Einige Mäuschen waren durch ihr gutes Versteck sogar noch warm.

Die Kinder lauschen Fr. Linhards Erklrungen 600x800Justin zeigt stolz sein wiedergefundenes Muschen 600x800   Marcel Simon und Palina auf der Suche nach einem perfektem Versteck 800x600

150 Jahre Befreiungshalle Kelheim!

Auch unsere Schule nahm am großen Festumzug am 05. Mai 2013 teil: 

20130505 0159 800x531   IMG 0479 800x600   IMG 0495 800x600

BILDER

DOWNLOAD

SPEISEN

ANFAHRT