Im Rahmen der Kelheimer Kulturtage gingen die Klassen 1 A und 2/3 mit ihren Lehrerinnen in ein Lesetheater, das die Stadtbücherei Kelheim organisiert hatte.

Der Schauspieler las aus dem Buch „Gespensterjäger auf eisiger Spur“ von Cornelia Funke vor und schlüpfte während der Vorstellung in verschiedene Rollen mit dem entsprechenden Outfit.

Die Kinder hörten die Geschichte von dem Jungen Tom, dem im Keller ein Gespenst begegnet. Die Freundin seiner Oma kann Tom sagen, mit welchen Mitteln er das Gespenst kleinkriegen kann und es schrumpft. Das Gespenst erzählt, dass es eigentlich in einer Villa wohne und Hugo heiße. Dort sei es ein großes Gespenst. Mit seinem neuen Freund Hugo im Rucksack besucht Tom nochmals Omas Freundin, um Rat zu bekommen, wie das unheimliche, ekelhafte Gespenst, abgekürzt UEG, aus der Villa vertrieben werden kann. Und sie weiß wieder, was dagegen hilft. Die Seniorin begleitet Hugo nach Hause. Dort lebt ein Kekserfinder.

Ahmed (Klasse 2/3) darf das UEG darstellen und sich als weißes Gespenst verkleiden. Ein Mädchen durfte vorher bereits in die Rolle des Jungen Tom schlüpfen. Schauspieler Hain freute sich über die jungen Darsteller und lobte das Publikum fürs engagierte Mitmachen.

   

BILDER

DOWNLOAD

SPEISEN

ANFAHRT